UNSERE KRAFTWERKE

 

UNSERE KRAFTWERKE IN ITALIEN

Mit 8,6 MW installierter Leistung ist Italien der bedeutendste Standort im Portfolio der PV-Invest. Bereits 2009 wurde das erste italienische PV-Invest Kraftwerk „Lequile II“ akquiriert. Gute Sonneneinstrahlungswerte in Kombination mit hohen Einspeisetarifen bilden die Basis für die Attraktivität Italiens als Photovoltaikstandort. 20-jährige staatliche Einspeisetarife garantieren den nachhaltigen Erfolg dieser Investitionen. Italien deckt bereits 8% seines Strombedarfs aus Photovoltaikstrom.

PV-Kraftwerk Collemento I

PV-Kraftwerk Collemento II

PV-Kraftwerk Lequile I

PV-Kraftwerk Lequile II

PV-Kraftwerk Pincara II

PV-Kraftwerk Parcheggio Ferrara

PV-Kraftwerk Basell

PV-Kraftwerk Caprino Veronese

UNSERE KRAFTWERKE IN DEUTSCHLAND

2015 hat PV-Invest in Oberempfenbach, Bayern, ihr erstes deutsches Photovoltaik-Kraftwerk mit einer Leistung von 3,6 MW gebaut. Obwohl Deutschland die Weltmarktführerschaft an China abgeben musste, ist Deutschland nach wie vor der mit Abstand größte PV-Markt in Europa. Auch wenn die Sonneneinstrahlung nicht mit Italien verglichen werden kann, so ist Deutschland ein wichtiger Stabilitätsfaktor im Portfolio der PV-Invest. Die Fördertarifl aufzeit von 20 Jahren erlaubt auch hier eine langfristige Ausrichtung der Unternehmensstrategie und sichert nachhaltige Renditen der Investoren.

PV-Kraftwerk Oberempfenbach

UNSERE KRAFTWERKE IN SLOWENIEN

Am Südrand der Alpen gelegen bietet Slowenien ausgezeichnete Bedingungen für Photovoltaik-Kraftwerke. Insbesondere der südliche Teil von Slowenien weist gute Einstrahlungswerte aus. Einspeisetarife wurden seitens des Staates auf 15 Jahre zugesagt. Neue Einspeisetarife werden nicht mehr gewährt, weshalb PV-Invest bestehende Photovoltaik-Kraftwerke mit gültigen Einspeisetarifen erworben hat und dies auch in Hinkunft plant. Derzeit betreibt PV-Invest in Slowenien sechs PV-Kraftwerke mit einer Leistung von 4,8 MW.

PV-Kraftwerk Zorenci I

PV-Kraftwerk Zorenci II

UNSERE KRAFTWERKE IM IRAN

330 Sonnentage im Jahr und ein gutausgebautes Stromnetz machen den Iran zu einem der attraktivsten Zukunftsmärkte für Photovoltaik. Die PV-Invest hat 2017 ihr erstes PV-Kraftwerk mit 1,2 MW im Süden des Landes in Betrieb genommen. Die Investition wird von der Österreichische Kontrollbank (OeKB) hinsichtlich des politischen Risikos zusätzlich abgesichert.

PV-Kraftwerk Rafsanjan

UNSERE KRAFTWERKE IN FRANKREICH

Frankreich gehört zwar nicht zu den Kernländern der PV-Invest, dennoch wurden bereits zwei kleinere PV-Kraftwerke errichtet. Diese beiden Kraftwerke wurden 2017 um weitere 200 kWp erweitert. Da die Strom-Einspeisetarife in Frankreich auf 20 Jahre staatlich garantiert sind, werden weitere Projekte in diesem lukrativen Markt folgen.

PV-Kraftwerk Aurillac Omps

PV-Kraftwerk Aurillac Fraisse

UNSERE KRAFTWERKE IN BULGARIEN

In Bulgarien betreibt PV-Invest zwei PV-Kraftwerke mit einer Leistung von 5,5 MW. Bulgarien hatte ein kurzes Zeitfenster für attraktive Investitionen in PV-Kraftwerke, welches von PVInvest genutzt wurde und zur Errichtung und dem Betrieb dieser beiden Anlagen geführt hat.

PV-Kraftwerk Karlovo

PV-Kraftwerk Madrino

UNSERE KRAFTWERKE IN BOSNIEN UND HERZEGOWINA

Bosnien und Herzegowina

Wasserkraftwerk Mlecva

Wasserkraftwerk Grabovica

UNSERE KRAFTWERKE IN MAZEDONIEN

Mazedonien

PV-Kraftwerk Megasolar

PHOTOVOLTAIK-KRAFTWERKE MIT BÜRGERBETEILIGUNG

PV–Invest bietet in ihrer Unternehmensgruppe auch das Modell der Bürgerbeteiligung an. Dadurch wird es Bürgern auch schon mit kleinen Beträgen ermöglicht, sich an Photovoltaik-Kraftwerken zu beteiligen und selbst zum Miteigentümer von einem Photovoltaik-Kraftwerken zu werden.

Pin It on Pinterest